Die Pendelapparatur ist ein kooperationsunabhängiges Gerät und gehört zu den Molarendistalisationsgeräten.

Es wird bei Platzmangel im Oberkieferseitenzahnbereich angewandt und dient der Distalbewegung der oberen Molaren (6er). Die Abstützung der Pendelapparatur erfolgt am Gaumen über ein Kunststoffplättchen das über Verbindungsdrähte mit den Prämolaren verblockt ist.

In das Kunststoffplättchen werden Federn aus TMA-Draht eingelassen die in Palatinalschlössern mit den 1. Molaren verbunden sind um diese zu distaliseren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.